Pfeife „Séduction oscillée“

Liebe Genießerfreunde,

wenn ich für mich eine Pfeife baue, dann begebe ich mich gerne auf experimentelle Wege.
Auch hier habe ich eine Idee realisiert, die handwerklich anspruchsvoll umzusetzen war. Betrachtet man sich die Verbindung von Mundstück zum Holm, so wurde hier ein Übergang unter einem Winkel von 45° angefertigt. Mit einer geschickt, aber einfach definierten Bewegung lässt sich das Mundstück aus Acryl aber ohne Probleme ein- und ausdrehen.
Die Applikationen wurden diesmal mit blauen Achat gestaltet.
Mit einer Länge von ca. 14 cm und einer Höhe von ca. 6 cm sowie einem Gewicht von 75 Gramm vermittelt die Pfeife einen sehr harmonischen und fließenden Gesamteindruck.

Ich freue mich auf Euer Feedback.

Mit lieben Grüßen aus Aschaffenburg

Jürgen

1 2 3 4 5 6 7 8 9 r

Über Jürgen Schwarz (11 Artikel)
Hobby: Das Kreieren von Freehands

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.