Das Märchen vom Passivrauchen

Liebe Tabakfreunde,

unter dem Vorwand des Nichtraucherschutzes wird uns Rauchern das Leben ja mehr und mehr schwer gemacht – ich erspare mir hier die Auflistung der diskutierten und umgesetzten Maßnahmen im In- und Ausland.

Auch wenn ich das Buch „Passivrauchen – Götterdämmerung der Wissenschaft“ noch nicht ganz fertig gelesen habe, kann ich Folgendes festhalten:

Es ist erschreckend und hoch interessant zugleich, wie die allgemeinen Medien insgesamt gesteuert werden, um wissenschaftlichen Unsinn zu verbreiten. Ich möchte wetten, das 95% aller Bürger (egal ob Raucher oder Nichtraucher) die Schädlichkeit des Passivrauchens als erwiesen ansehen.

Es ist überhaupt Nichts bewiesen und bei der unendlichen Mühe, die man sich dabei gegeben hat, wird wohl auch nie ein Beweis erbracht werden können!

Die Gängelung der Raucher und die Vernichtung von Existenzen im Bereich der Gastronomie und des Handels (ich denke an die Zigarrenlounges in Bayern) erfolgt aus einer vollkommen unbegründeten „Verbotslust“ von Ökoterroristen heraus – und wird im Allgemeinen einfach so hingenommen.

Es macht Hoffnung, wenn eine aktuelle (6. August 2012) Studie der Piratenpartei (man mag zu dieser Gruppierung stehen wie man will) zu folgendem Ergebnis kommt:

Die Ergebnisse dieser Untersuchung zeigen, dass die Summe der Studien keinen Zusammenhang zwischen Passivrauchen und Lungenkrebs beweisen können. Es gibt also mehr als genug Anlass, die offizielle Lehrmeinung hinsichtlich der Gesundheitsgefährdung durch Passivrauch in Zweifel zu ziehen.

Ich meine es macht durchaus Sinn, diese Fakten auch im privaten Umfeld einmal anzusprechen, anstatt sich als Raucher immer nur weiter gängeln und ausgrenzen zu lassen. Natürlich nehme ich Rücksicht auf Nichtraucher – aber es sollte sich doch bitteschön einmal langsam die Erkenntnis durchsetzen, das maximal von Geruchsbelästigung die Rede sein kann und nicht von einer echten Beeinträchtigung der Gesundheit.

Bis vor nicht allzu langer Zeit habe ich selbst auch an diese Passivrauch-Lüge geglaubt, oder das die schwarzen „Raucherlungen“ Realität sind – glücklicherweise gibt es ja mehr und mehr Quellen, die diese retuschierten Bilder als Fotomontage demaskiert haben.

Lasst Euch den Genuss nicht vermiesen! 🙂

5 Kommentare zu Das Märchen vom Passivrauchen

  1. Dr. Heinrich K. Spiss // 27. November 2016 um 16:18 // Antworten

    Wie beim Passivrauchen ist es halt bei vielen anderen Dingen auch mittlerweile.
    Die Medien verbreiten Unsinn – mir fielen noch vulgärer Worte ein – im Sinne der Anbiederung an die Herrschende Klasse, die – wie wir alle wissen – fast nur aus Menschen und Politikern 2. Klasse besteht. Genau jene, die in der Schule neben uns saßen und selbst zum Abschreiben zu dumm waren finden sich nun in allen Gremien und Institutionen bis in die Regierungen hinauf als „Macher“. Ich habe dreißig Jahre nicht geraucht. 2015 habe ich – auch aus politischem Widerstand – wieder begonnen zu rauchen. Laßt Euch Eure Freiheit nicht von solchen geistigen Zwergen nehmen.

  2. Hi Andreas,

    sorry, ich bin Pfeifenraucher, merke aber trotzdem folgendes an:

    Verbrennungsrückstände einzuatmen wird nie gesund sein. Das Problem ist aber die Bestimmung der Höhe und Art der Schädigung und der politischen und nicht sachlichen Gewichtung gegenüber anderen, politisch nicht infrage gestellten Schädigungen (zB Straßenverkehr).

    Außerdem völlig unabhängig davon muss ich wirklich sagen, dass ich es sehr schätze, dass es, wenn man etwas Essen oder Trinken geht, keine „verrauchten“ Kneipen mehr gibt.

    Gruß

    • wer hat hier was von „gesund“ gesagt? Das behauptet Niemand. Fakt ist aber, das der Leitsatz „Passivrauch verursacht Lungenkrebs“ völlig unsinnig ist.

  3. Hallo Andreas,

    vielen Dank für diesen Beitrag.
    Das Buch scheint wirklich interessant zu sein.
    Was die Piraten angeht, so werde ich mich über diesen Hype nicht groß äußern, aber den einen oder anderen guten Ansatz haben sie jedenfalls.

    LG und ein schönes Wochenende
    Bernd

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




 

Essay writing help assignmentPurchase a literature reviewWrite my physics homeworkWeb site contentPublic health essayOrder a paper essayUniversity assignment writing helpAn essay about helping the environmentPersuasive essay onlineA thousand splendid suns essayHelp on homework onlineEssay typingGood words to use in an essayAn essay on my pet catTerm paper subjectsGhostwriting feesPhd personal statementWater cycle essayBook report writingTop ten essay writing servicesTeenage pregnancy argumentative essayCompare contrast essayNational merit scholarship essayThe best essay ever writtenPersuasive essays for primary studentsWhere can i ask for help to write biology paperResearch paper on abraham lincolnSynthesis essayBest online essay servicesTop custom essays